Thomas Reiter startet mit „Discovery“

By 4. Juli 2006

Am 4. Juli startet der ESA-Astronaut und Neu-Isenburger Ehrenbürger Thomas Reiter als Mitglied einer siebenköpfigen Crew mit der Raumfähre „Discovery“ vom Kennedy Space Center in Florida zur Internationalen Raumstation ISS. Als erster ESA-Astronaut kommt Thomas Reiter am 3. August zu einem Außenbordeinsatz.
Rechtzeitig vor Weihnachten am 22. Dezember 2006 landet die Raumfähre „Discovery“ u.a. mit Thomas Reiter an Bord wieder in Cape Canaveral in Florida. Der 48 Jahre alte Oberst der Luftwaffe hat nun 350 Tage, fünf Stunden und 35 Minuten im erdnahen Weltraum verbracht, davon vor 11 Jahren 179 Tage auf der inzwischen verglühten russischen Raumstation „Mir“.