Alexej Leonow in Neu-Isenburg

By 11. Juli 1996

Am 11. Juli 1996 besuchte der berühmte russische Kosmonaut Alexej Leonow Neu-Isenburg, die Heimat seines Schülers Thomas Reiter. Alexej Leonow schwebte am 18. März 1965 als erster Mensch für etwa 12 Minuten frei im Weltraum. Auf dem Foto ist Alexej Leonow als zweite Person von rechts abgebildet. In der Mitte sehen Sie Rudi Reiter, den Vater von Thomas Reiter. Thomas Reiter wurde zu diesem Zeitpunkt im Sternenstädtchen bei Moskau auf das Patent zur Steuerung einer Sojus-Raumfähre vorbereitet und konnte deshalb Alexej Leonow nicht in Neu-Isenburg begrüßen.