Startseite | Sitemap | Kontakt


GHK Sternwarte
Lesen Sie hier Oscar's Geschichten

Geschichte kinderleicht und unterhaltsam erzählt

Hinterlassen Sie uns hier einen Gruß
06.05.17
Wetterau
 

Frühkonzert
vom 09. September 2013

Der Herr von Ribbeck im Havelland hatte, frei nach Theodor Fontane, einen Birnbaum im Garten mit dessen Früchten er jedes Jahr zur Reifezeit der Früchte die vorüber gehenden Mädchen und Buben erfreute.
In unserer Stadt gibt es zwar keinen Herrn Ribbeck aber immerhin steht im Garten der Familie F. ein sehr alter Mirabellenbaum, der so hoch gewachsen ist, dass Pflücken lebensgefährlich ist.
Jetzt da die Mirabellen schon fast überreif und zuckersüß sind, kommen ganze Scharen von gefiederten Gästen und lassen es sich im hohen Geäst gut gehen. Ganz gleich ob Star, Sperling oder Meise, es ist ein stetes Kommen und Abfliegen nach dem die Vögel sich an den gelben Früchten gütlich getan haben.
Als ich vor kurzem am Haus vorüber ging, wollte ich meinen Augen nicht trauen: Ein Distelfink, ein kleiner Buntspecht und ein Dompfaff aus dem nahen Wald hatten sich unter die eifrig schmausende Schar gemischt und leuchteten wie bunte Farbtupfer in der Morgensonne. Was mich einigermaßen verblüffte: Eichhörnchen, die sonst gern die Hausgärten nach Leckerbissen absuchen, habe ich noch nicht gesehen.
Die Familie F. wird bestimmt jeden Morgen durch ein munteres Frühkonzert geweckt. Ob sie Beifall klatscht oder dem abgebrochenen Schlaf nach trauert macht ihren Gästen nichts aus. Da heißt es halt, mit den Vögeln aufstehen.

Unter dem Strich ist Neu-Isenburg schon „eine besondere Stadt“. Sie hat zwar keinen Herrn Ribbeck und einen Birnbaum, aber eine muntere Vogelschar im alten Mirabellenbaum zur Freude von . . .                                           
 

PS: Halt! Jetzt fällt mir gerade noch ein, dass auch wir einen Birnbaum haben, der auf dem Grundstück unseres Mitglieds Dr. Harries steht und unter dem vor einiger Zeit der Birnbaum aus dem Havelland fröhliche Urständ feierte und der Hausherr und seine Familie den Herr von Ribbeck auf Isenburger Boden zu neuem Leben erweckten.