Startseite | Sitemap | Kontakt


GHK Sternwarte
Lesen Sie hier Oscar's Geschichten

Geschichte kinderleicht und unterhaltsam erzählt

Hinterlassen Sie uns hier einen Gruß
06.05.17
Wetterau
 

Handkäs mit Musik
vom 24. September 2012

Er ist geborener Isenburger. Verbrachte seine Kindheit und Jugend in der Hugenottenstadt. Machte an der Goetheschule Abitur. Dann aber verschlug ihn der Beruf für einige Jahre nach Hannover und schließlich zog es ihn wieder in die Heimat zurück. Doch er war ein unruhiger Geist und schon nach einigen Jahren wurde er in Stuttgart heimisch. Bei den Schwaben fühlt er sich jetzt zu Hause. Doch ab und zu zieht es ihn nach Neu-Isenburg zurück.

So kreuzte er vor einigen Wochen zur Freude seiner Eltern für einige Tage in der Heimat auf. Es war schön für sie den Sohn, mittlerweile ein gestandener Mann, Journalist und Buchautor, in ihrer Mitte zu wissen.

Als er hörte, dass in Frankfurt das Opernplatz-Fest gefeiert wird, machte er einen abendlichen Abstecher in die Nachbarstadt und traf sich mit einer Freundin aus alten Tagen. Diese wiederum erschien am Treffpunkt mit einer ihrer Freundinnen. Das Trio amüsierte sich und ab und zu gab man sich auch dem Tanzvergnügen hin.

Dies wiederum war für den Ex-Isenburger nicht gerade vergnüglich. Als er zu später Stunde bei den Eltern eintraf, polterte er: „Die jungen Frauen von heute haben aber auch keine Manieren mehr. Da tanze ich mit der Freundin von der Freundin und diese wiederum hat kurz vor her Handkäs mit Musik gegessen. (Eine Mixtur, die wahrscheinlich nur Käseliebhaber dieser mit viel Zwiebeln und einem Dressing aus Essig und Öl übergossenen hessischen Käsespezialität unbeschadet überstehen.) Natürlich habe ich nichts gesagt und fleißig weiter getanzt, doch ich war glücklich als die Tanzserie zu Ende war.“
Sein Nachsatz: „Also ich habe schon immer einen Bogen um den Handkäs gemacht und werde ihn jetzt noch weiter ziehen.“

Moral von der Geschicht: „Gehst Du zum Tanzen, iss vorher keine Zwiebel nicht ! ! !“ Das meint auch. . .